Logo der Zedat Mailinglisten Banner

Re: [IP-OA_Forum] Share of OA articles with APC vs. without: Data from the Austrian Science Fund (FWF)


<-- im Thema/Thread --> <-- nach Datum -->


Liebe Liste,


Herr Graf kam mir zu vor. Das Ergebnis der Publikation ist natürlich zirkulär,
werden APCs erstattet, werden auch stärker APC-pflichtige Artikel publiziert als
unter anderen Bedingungen. Die Studie gibt zweifelsohne Einblick in den Anteil
APC-pflichtiger Artikel in Szenarien, in denen diese erstattet werden, aber
keinesfalls in denen generellen Anteil APC-pflichtiger OA-Artikel - was im
Artikel auch nicht explizit behauptet wird, wenn ich mich nicht täusche. Dazu
kommen natürlich psychologische Effekte (was nichts kostet, taugt nichts) und
die schlichte Uninformiertheit der Wissenschaftler, die lieber vom FWF einen
OA-Artikel in einem ihnen bekannten Verlag zahlen lassen als sich mal die
kostenfreien Alternativen anzusehen.

Ich sehe aber auch die Gefahr, dass die Erstattung von APCs den kommerziellen
OA-Markt befeuert und zu einer Verbreitung und Verteuerung von APCs führt - wenn
man Geld verdienen kann, wird man es nicht liegen lassen - das täte ich auch
nicht. Meine Rede ist schon lange, dass die finanzielle Korrumpierung des Gold
OA verhindert werden könnte, wenn die Funder mehr Geld in
Non-Profit-Infrastrukturen stecken würden und weniger in APCs kommerzieller
Verlage. 

Ich sehe Gold OA recht ambivalent, neben APCs sind auch die teils bessere
Resterampen darstellen Megajournale mit einigen Unwägbarkeiten behaftet.
Wohin beides in Kombination führt, habe ich mal versucht hier darzustellen:
http://www.scinoptica.com/pages/topics/science-advances-oder-science-goes-open-access.php


Viele Grüße

Ulrich Herb

> Klaus Graf <klausgraf@googlemail.com> hat am 3. September 2015 um 13:35
> geschrieben:
> 
> 
> Wenn eine Melkkuh bereitsteht, wird sie gemolken. Wenn Projektleiter denken,
> dass OA Journals mit APC angesehener sind, verwundert das Resultat nicht.
> 
> Klaus Graf 
> 
> Von meinem iPad gesendet
> 
> Am 03.09.2015 um 11:44 schrieb "Reckling, Falk" <Falk.Reckling@fwf.ac.at>:
> 
> > A very brief analysis: https://shar.es/1vd4Zx
> > 
> > Best
> > Falk Reckling
> > 
> > ___________________________________________________________________
> > Falk J. Reckling, PhD
> > Strategic Analysis
> > Department Head
> > 
> > Austrian Science Fund (FWF)
> > Sensengasse 1
> > A-1090 Vienna
> > 
> > Tel: +43-1-5056740-8861
> > Mobile: +43-664-5307368
> > Email: falk.reckling@fwf.ac.at
> > Twitter: FWFOpenAccess
> > ORCID: http://orcid.org/0000-0002-1326-1766
> > 
> > 
> > 
> > 
> > ----------------------------------------------------------------------------
> > NEW: Online-Magazin http://scilog.fwf.ac.at
> > Follow us: www.twitter.com/fwf_at
> > Also see: www.twitter.com/FWFOpenAccess
> > 
> > _______________________________________________
> > ipoa-forum mailing list
> > ipoa-forum@lists.fu-berlin.de
> > https://lists.fu-berlin.de/listinfo/ipoa-forum
> 
> _______________________________________________
> ipoa-forum mailing list
> ipoa-forum@lists.fu-berlin.de
> https://lists.fu-berlin.de/listinfo/ipoa-forum
---
Postfach 1154
D-66266 Kleinblittersdorf
http://www.scinoptica.com
0049 157 30306851
http://twitter.com/#!/scinoptica


<-- im Thema/Thread --> <-- nach Datum -->

ZEDAT, Freie Universität Berlin